Spiele

Dabei geht es nicht um Computerspiele, sondern unsere eigenen Kreationen, die ich und die “GSA-AG” entwickelt haben.
Wird demnächst noch ergänzt.

Macke

Benötigt wird:
6 standardisierte 6-Flächen Spielwürfel
(Empfehlung:) Würfelbecher
Spielunterlage: z.B. Filz
1 Bogen Papier & Stift
Ganz viel Spaß

Spielregeln:

  • Das Spiel erfordert kein bestimmtes Alter, sie müssen natürlich zählen können, oder Personenzahl, jedoch ist es zu Dritt oder zu Viert spaßiger.
  • Alle Sechs Würfel werden gewürfelt, die Punkte zählen wie folgt und werden addiert:
    • Die 1 zählt 100 Punkte
    • Die 5 zählt 50 Punkte, sonst zählt einfach nichts.
    • Bei Dreier-Paaren werden die Augen mit 100 multipliziert. z.B.: 3×2 = 200; 3×3 = 300 usw. (Auf einmal gewürfelt)
      • 3×1 aber zählt 1000.
    • Bei Vierer-Paare oder noch mehr, wird stets die Hälfte dazu addiert. z.B.: 3×3 = 300; 4×3 = 450; 5×3 = 500. 4×1 = 1500 5×1 = 2000
      (Auf einmal gewürfelt)
      • Bei einem Sechser-Paar (welcher noch nie gesehen wurde) gilt das Doppelte vom eigentlichen. z.B. 6×3 = 1000; 6×4 = 1200.
  • Du würfelst solange bis:
    • Du nicht mehr Würfeln riskieren kannst.
    • Ein Wurf keine Punkte erzielt (Das ist eine Macke)
    • Oder alle Würfel Punkte erzielen. Wenn das passiert kannst du weiter spielen mit neuen sechs Würfeln (Die Punkte bleiben) (Das ist ein Brüller). Das kann theoretisch unendlich lange gehen, aber pass auf deine Punkte auf 🙂
  • Wenn jemand eine volle Straße würfelt (1, 2, 3, 4, 5, 6), dann erhält man 1250 Punkte
  • Traditionell wird im Uhrzeigersinn gespielt.
  • Extraregeln:
    • Wenn jemand gewinnt, dann kann man die Runde zu Ende spielen, dabei können sich die Sieger wechseln.

Das Ziel des Spieles ist natürlich zu gewinnen, in dem man die Meisten Punkte bekommt. Das Ziel kann auf 10.000, 15.000 oder 20.000 in eigenem Ermessen gesetzt werden.