Sternbild des Orion

Sternkarte des Winterhimmels, Der Orion ist etwas tiefer als die Mitte.

Ich habe mir mal gedacht, um das Teleskopie-Thema wieder etwas aufzuleben, stelle ich jetzt Sternbilder vor, zeige euch interessante Nebel und führe euch allgemein den Teil des Weltraums näher.

Der Orion ist ein mittelgroßes Wintersternbild welches sichtlich den Nachthimmel im Winter dominiert. Der Orion stellt im weiteren Sinne eine Region in der Milchstraße dar, mit den Sternen vom Orion, teilweise Teile von anderen Sternbildern, diese Region ist ungefähr 300 bis 800 Lichtjahre weit weg, ihr ähnliches Verhalten lässt darauf schließen, dass die meisten Sterne auch etwa zur gleichen Zeit aus dem gleichen Material entstanden sind.

Der Orion in schönen Farben.                                                                                                                                    Quelle: http://deepskycolors.com/astro/JPEG/RBA_Orion_HeadToToes.jpg

Durch die Präzession ist der Orion etwa in der nördlichsten Stellung, zur südlichsten Stellung in 13 Tausend Jahren, wird der Orion nicht mehr von Mitteleuropa aus zu sehen sein.

Um das Sternbild herum schlängelt sich Barnard’s Loop, eine große Region, in der die Staubdichte hoch ist und ein Nebel ist.
Weiter interessant ist M42, der Orionnebel, er liegt unterhalb der drei Sterne des Oriongürtels, erscheint bereits im bloßen Auge bei klaren Nächten und auch fernab Großstädten als diffuses „Wölkchen“, er sieht etwa aus wie eine Kerzenflamme und ist ein Sternentstehungsgebiet (H-II) mit einem Rekombinationsleuchten, junge Sterne die mit ihrer UV-Strahlung und dem Sternenwind wegblasen und ihn durch die Strahlung und Ionisation leuchten lassen. Später wies sich heraus, der der Orionnebel ein sehr heller Teil des Wolken/Nebelkomplex ist.

Weiterhin ist der Pferdekopfnebel, ein Dunkelnebel für Astrofotografen interessant, es sieht aus wie an Vorhang wo ein Kopf eines Pferdes heraus gestreckt wird. Er befindet sich unmittelbar südlich von Alnitak, gleich um die Ecke befindet sich der Flammennebel.

Wichtige Sterne:

Name Entfernung in Lichtjahren Helligkeit (mag) Typ
Beteigeuze 640 0 bis 1,3 (Alpha) Roter Überriese
Rigel 773 -0,02 bis 0,3 (Beta) Blauer Überriese
Bellatrix 243 1,64 (Gamma) Blauer Riese
Mintaka 916 2,2 bis 2,35 (Delta) Blauer Riese
Alnitak 818 1,74 (Zeta) Blauer Riese
Alnilam 1342 1,69 (Epsilon) Blauer Überriese
Saiph 722 2,07 (Kappa) Blauer Riese
Eta 901 3,35 Blauer Riese
Tau 555 3,59
Heka Blauer Riese
Meissa 1056 3,39 (Lambda) Blauer Riese
Sigma 1149 3,77 Blauer Riese

 

Den Rest konnte ich leider nicht herausfinden.
Weblink: https://de.wikipedia.org/wiki/Orion_(Sternbild)

Ein Gedanke zu „Sternbild des Orion“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.