STP-2 | Falcon Heavy

Wann? 25.06.2019 um 05:30 (MESZ)
Wer? USAF, NASA, SpaceX
Was? Ein Start von 24 Satelliten in 3 unterschiedlichen Höhen mit einer Falcon Heavy
Wie? Mehrere komplett unterschiedliche Arten von Satelliten die mit diesem Start getragen werden.
Wo? LC-39A, KSC, Florida (USA)
Ziel? LEO und MEO: von ca. 500 km bis in den Van-Allen-Gürtel; auch die Bahnneigungen sind unterschiedlich hoch. Von 28,5° bis 24° und einer mit 43°
Kosten? Trägerrakete: 90 Mio. $ oder 79,515 Mio. €
Gewicht? Die einzelnen Satelliten zusammen wiegen 2844 kg, wobei ich bei einen Satelliten kein Gewicht gefunden habe.

Beschreibung der einzelnen Satelliten (außer den einen):

  • DSX: Ein Satellit mit 13 verschiedenen Experimenten; untersucht den Van-Allen-Strahlungsgürtel
  • E-TBEx: Zwei gleiche Satelliten für ein Experiment der NASA, welches veränderliche Einflüsse auf die Ionosphäre, eine Atmosphärenschicht, welche ionisiert ist, auf Radiosignale messen und damit das Weltraumwetter näher erforscht werden soll.
  • Formosat-7/Cosmic-2: Ein Bund aus sechs taiwanesischen Wettersatelliten.
  • GPIM: NASA-Satellit zur Erprobung des AF-M513E-Treibstoff auf Hydroxylammoniumnitrat-Basis. Eine umweltfreundliche Alternative zu aktuellen Raketentreibstoffen. Außerdem zusätzliche Nebenexperimente u.a zum Weltraumwetter und GPS.
  • LEO/StangSat: Zwei von Studenten und Schülern gebauten Satelliten (Cubesats), die während des Raketenstarts Vibrationen und Temperatur messen und die Daten per WiFi austauschen.
  • Lightsail 2: Ein Demo-Satellit mit Sonnensegel. Er wird nach einer Woche nach dem Start von dem Satellit Prox-1 ausgeworfen.
  • Prox-1: Ein verunvollständigtes Experiment eines Instituts von Georgia. Geplant war ursprünglich den Lightsail-2-Satelliten auszuwerfen, dorthin zu navigieren und ihn zu beobachten. Daraus wurde nichts, denn bei der Softwareentwicklung wurde der Zweite Teil nach Problemen aufgegeben; jetzt ist Prox-1 nur noch der Träger von Lightsail-2.
  • NPSat1: Ein Satellit mit drei zusammengestellten Aufgaben: Beobachtung des Weltraumwetters in der Ionosphäre, Prüfung der Einsatztauglichkeit günstiger Standard-Bauteile, sowie Betrieb des Satellit zu Lehrzwecken (ElaNa-Programm von der NASA)
  • Oculus-ASR: Ein Satellit gebaut von Studenten einer Universität aus Michigan in Zusammenarbeit mit der USAF, der mit Reflektoren verseht ist und dient zur Kalibrierung eines bodengebundenen Satellitenbeobachtungsteleskops.
  • OTB-1: Eine Versuchsplattform der Unternehmen General Atomics und SSTL-US. Es trägt verschiedene experimentelle Technologien und Module sowie Solarmodule und auch eine Atomuhr der NASA (Deep Space Atomic Clock).
  • Psat-2: Ein Amateurfunksatellit der USNA
  • Armadillo: Ein Lehr- und Forschungssatellit zweier Universitäten, welcher mit seinen beiden Hauptinstrumenten den Weltraummüll und die Erdatmosphäre untersuchen soll.
  • Bricsat-2: Neben Psat-2 ein weiterer Amateurfunksatellit der UNSA, bestückt mit einem neuen Lichtbogentriebwerk den der Satellit austestet.
  • FalconSat-7: Ein experimentelles Sonnenteleskop der USAF Academy.

Live Podcast noch nicht verfügbar

Status: Mission erfolgreich, Booster aber hart aufgeschlagen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.