K2-18b

Ich mache jetzt auch mal ein wenig News drum. Auch wenn diese Meldung schon längst draußen war.

K2-18b ist ein Exoplanet, 2015 vom Kepler Teleskop entdeckt und umläuft den Stern K2-18. Das System um K2-18 ist etwa 124 Lichtjahre weit weg. In seinem Sternsystem kreist ein Planet noch näher um die K2-18-Sonne. Nämlich K2-18c. B hat eine Masse von etwa 8 ½ Erdmassen und der C mit 5 ½ Erdmassen und sind damit beide Supererden. B braucht 32,939623 Tage um einmal um seinen Zentralstern sich zu bewegen. Wobei der C-Planet womöglich auch bloß ein periodisches Aktivitätsschwanken innerhalb von 9 Tagen sein könnte.

K2-18b wurde im Rahmen der “Second Light” Mission (K2) 2015 entdeckt. Er umkreist den K2-18, ein Roten Zwerg mit dem Spektrum M 2,8 und liegt 38 pc weit weg (124 Lichtjahre). Die benutzte Methode ist die Transitmethode, welche ja das Kepler-Weltraumteleskop standardmäßig benutzte. Aus der Lichtkurve und der winzigen Helligkeitsabnahme eines Sternes schließt man in dieser Methode auf einem Planeten. Der Name kommt also von der K2-Mission und wurde als 18tes Planetensystem wahrgenommen.
Der vorhergesagte recht niedrige Kontrast zwischen dem Exoplaneten und seinem Stern, würde es laut Benjamin T. Montet et al. es leichter machen zukünftig möglicherweise eine Atmosphäre zu finden.

In 2017 bestätigten dann Astronomen um Björn Benneke mit dem Spitzer-Weltraumteleskop die Anwesenheit des Exoplanet und darüber hinaus, dass er sehr wahrscheinlich perfekt in der Habitablen Zone liegt und 94% Sonneneinstrahlung wie die Erde bekommt. So würde es sich lohnen, mit dem Hubble-Weltraumteleskop und dem zukünftigen James-Webb-Weltraumteleskop nochmals ihn genauer zu untersuchen.

2019 wurden zwei separate Analysen von Daten des Hubble-Weltraumteleskop veröffentlicht. Sie untersuchten das Spektrum des Sternenlichts, da wo man bei einem Planeten eben die Atmosphäre vermuten würde.  Dabei wurde festgestellt, dass K2-18b eine Wasserstoff-Helium-Atmosphäre besitzt. Wasserdampf ist auch enthalten in Mengen von 0,01% bis maximal 50% am Anteil der Atmosphäre in Volumen. Das würde reichen um auch Wolken bilden zu können. Die Analyse ergab eine statistische Signifikanz von 99,97%, dass in der Atmosphäre Anteile an Wasser sich befinden.
Jedoch dürfte die Atmosphäre von K2-18b so extrem dicht sein, dass der Druck sich um das Millionenfache der von der Erde unterscheidet. Auch dürfte er eine Spin/Orbitresonanz haben von 1:1, was bedeutet, dass er dauerhaft von einer Seite angestrahlt wird und eine Seite immer dunkel bleibt.

K2-18 befindet sich im Sternbild des Löwen bei α = 11h30m14,518s und δ = +07°35’18,257″ und ist genau 38,025 ± 0,079 pc weit weg von uns.

Quellen:
https://doi.org/10.1051%2F0004-6361%2F201833995
https://www.nasa.gov/press-release/nasas-kepler-mission-announces-largest-collection-of-planets-ever-discovered
https://iopscience.iop.org/article/10.1088/0004-637X/809/1/25/pdf
https://iopscience.iop.org/article/10.3847/1538-4357/834/2/187/pdf
https://www.nature.com/articles/s41550-019-0878-9.epdf?referrer_access_token=kJG859x8QoZr5glklQJQ2NRgN0jAjWel9jnR3ZoTv0PzolqFF_pfFysRaHDwEk6j0n1nJTv1Jtv8jZCkNJaRGXuEiR30VkV0_YmJkG3-u1W9QsedQkECs7j09TKvYfvuxRJFzZEjg630vnKl6QxudP7AkCEfPke7UseZGmpGjdVtmnMp8-66qDu1yY4JPvsgcw4d1tQN4DGOKTQpYGyb3g%3D%3D&tracking_referrer=www.nationalgeographic.com
https://www.space.com/water-vapor-rain-clouds-exoplanet-k2-18b.html
https://en.wikipedia.org/wiki/K2-18b

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.